Schleppertest 2016: Die neuen Multitalente in der 120 PS-Klasse 1/7

Sie laden, pflegen, ackern, transportieren: Auf vielen (Familien-)Betrieben ist der 120er mit Frontlader die Schlüsselmaschine. Mittlerweile sind die meisten Hersteller auch hier in der finalen Abgasstufe IV angekommen. Für uns der Anlass, die Firmen zu einem Vergleich einzuladen. Den ausführlichen Test und alle Ergebnisse zu den Modellen finden Sie jetzt in der neuen top agrar 1/2017.
Folgende Traktoren traten im letzten Sommer zum Praxistest und zu den DLG-Messungen an:

Claas Arion 440 CIS
Deutz-Fahr 6.140.4 TTV
Fendt 312 Vario Profi
JD 6120R AutoPowr
Massey Ferguson 5713 SL Dyna-6
Valtra N134 Versu

Wir hätten gerne noch weitere Fabrikate, wie z. B. Case-IH, New-Holland oder McCormick getestet. Doch die neuen Modelle mit finaler Abgasstufe waren noch nicht verfügbar. Wir bleiben dran und versuchen, die Maschinen so bald wie möglich nachzutesten.
Weil Deutz-Fahr den 6.140.4 TTV der Abgasstufe IIIB nach eigenen Aussagen per Flexiregelung noch einige Monate lang verkaufen wird, haben wir diesen Traktor mitgetestet. Die Abgasnorm wirkt sich tief auf die Charakteristik des Motors aus, ein direkter Vergleich der Messwerte von Stufe IIIB und IV ist deshalb kritisch. Daher veröffentlichen wir die Ergebnisse des stufenlosen Deutz-Fahr gesondert in der neuen top agrar 1/2017.
Hoch ausgestattet
Zum Fünfer-Test konnten die Hersteller ihre Traktoren in möglichst hoher, aber praxisgerechter Ausstattung anliefern. Neben Fendt schickte auch John Deere seine Maschine mit einem stufenlosen Antrieb ins Rennen. Die anderen Kandidaten fahren mit fünf- bzw. sechsstufiger Lastschaltung. Weil es für alle Lastschalter mittlerweile automatische Schaltprogramme gibt, waren wir besonders auf diesen direkten Vergleich gespannt.
Interessant ist, dass alle – bis auf Fendt – ihre Schlepper mittlerweile GPS-Ready anbieten bzw. das ankündigen: Lenkventil und Kabelbaum fürs automatische Lenken sind dann bereits an Bord. Auch ohne GPS-Empfänger bietet das elektronische Ventil mit der Schnell-Lenkung eine interessante Zusatzfunktion: Am Vorgewende oder bei Laderarbeiten muss man damit deutlich weniger am Lenkrad drehen. Und Claas zeigt, wie man dieses Komfortplus geschickt ansteuert.
Bei der Planung haben wir alle Firmen gebeten, die Maschinen mit Frontladern ihrer Wahl auszustatten. Es geht uns dabei weniger um die Leistungswerte der Lader. Vielmehr interessiert uns das Handling der Traktoren bei praktischen Frontladereinsätzen. Denn die Konstrukteure haben ihre Maschinen in den letzten Jahren mit hohen Frontscheiben bzw. Glasluken sowie mit gut integrierten Kreuzhebeln für diese Jobs fit gemacht. Unsere Eindrücke in dieser Disziplin lesen Sie in der 2/2017.
Außerdem setzen wir in diesem Test einen neuen Fokuspunkt: In der nächsten Ausgabe fassen wir zusammen, was uns zum Thema Frontkraftheber auffiel und welche Ausstattungen es hier für die Testkandidaten gibt.